Ausschreitungen in Weißrussland

Gestern fanden in Weißrussland Präsidentschaftswahlen statt. Diese sind von Fälschungsvorwürfen überschattet, den Weißrussland ist eine Diktatur. Nachdem gestern die Ergebnisse bekannt gegeben wurden, gingen tausende Menschen auf die Straße um dagegen zu demonstrieren. Auf Grund des statt gefundenen Polizeieinsatzes wurden mehrere Oppositionskandidaten verletzt und ca. 1000 Menschen festgenommen (Bericht der FAZ).

Ich weiß ja nicht… Aber irgendwie kommt mir das Bild bekannt vor. Menschen gehen auf die Straße demonstrieren gegen die Regierung oder gegen Gesetze und bekommen erst mal gepflegt von der Polizei auf die Fresse. Vielen fällt in diesem Zusammenhang weitere totalitäre Staaten wie China oder Iran ein, allerdings muss ich in erster Linie an Deutschland denken. Um genau zu sein, denke ich da an Stuttgart 21. Die Ausschreitungen habt ihr bestimmt alle mitbekommen.

Komischerweise ist der Bericht aus Weißrussland bereits hier. Obwohl die Proteste erst gestern stattfinden. Bei Stuttgart dauerte das alles ein wenig. Die Medien berichteten in den Tagen nach dem 30.09. selten. Mittlerweile gehen die Bilder zwar in allen Jahresrückblicken noch mal durch Deutschland, aber nun ja… Sonderberichterstattung gab es dort nicht wirklich. Abgesehen von freien Radios und TV-Anstalten wie Flügel TV oder das Piratenradio.

Mal wieder zurück zu Weißrussland. Unser lieber Außenminister Guido Westerwelle zeigte sich „sehr besorgt“ über die Zustände in Weißrussland und er sagte in der FAZ folgenden Satz: „Es ist nicht akzeptabel, Oppositionskandidaten und ihre Anhänger, die ihr Recht auf freie Meinungsäußerung ausüben wollen, zu drangsalieren, zu schlagen oder festzunehmen“. Warum fällt ihm sowas zu Weißrussland ein, aber zu Stuttgart sagt keine Sau was? Gut, manch einer wird jetzt behaupten, dass ja ein Schlichterkreis mit Heiner Geißler eingerichtet wurde, aber ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass dieser Schlichterkreis einfach eine Farce war.

Irgendwie zeigen sich unsere Politiker immer direkt sehr besorgt, wenn solche Ausschreitungen in andern Ländern, vorzugsweise totalitär, stattfinden. Aber waraum sagen sie nichts, wenn sowas in Deutschland passiert? Das ist mir unbegreiflich. Gerade wenn ich mir anhören musste was Mappus  und Resch an dem fraglichen Tag zum Polizeieinsatz sagten. Da wird mir einfach nur schlecht. Ich kann das damals Gesagte nicht mehr wieder geben, aber die beiden haben den Polizeieinsatz relativiert und gerechtfertigt. Von wegen mit Steinen werfen und so Geschichten. Aber es is ja mittlerweile klar, dass es keine Steine waren sondern Kastanien und die „Berufsdemonstranten“ u.a. auch Schüler waren.

Ich hoffe unsere Politiker legen mal ihre Scheinheiligkeit ab, So wie Westerwelle sie an den Tag legt. Ich hoffe das wird sich ändern, sobald die ersten Piraten im Parlament sitzen. 😀

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*