Streit in der Gemeindevertretung

Man hört ja immer mal wieder das es Streitigkeiten in verschiedenen Parlamenten gibt. In manchen Ländern ist das sogar mit Handgreiflichkeiten geschehen. Soweit ist es in Deutschland ja zum Glück noch nicht (oder vielleicht schade? *rfg*). Aber auch in unseren Parlamenten kommt es immer wieder zum Streit. So auch in der Gemeindevertretung von Aarbergen. Die zwei Streihähne sind der Ortsvorsteher in meinem Dorf und der Fraktionsvorsitzende der Bürgerliste (zufälligerweise ist das auch noch mein Patenonkel). Aber das die beiden sich nich leiden können, ist in der Vertretung hinreichend bekannt.

Diesmal geht es um den Haushalt in unserer Gemeinde und um das Dorferneuerungsprojekt im Kaff. Der Fraktionsvorsitzende behauptet, dass der veranschlagte Betrag nicht gedeckt sei und somit, mit den Geldern der Bürger gepokert wird. Ohne den Haushalt jetzt zu kennen, ist das anprangern, dass da was nicht passt, löblich. Nun zu den Erwiderungen des Ortsvorstehers, er ist im übrigen Mitglied der SPD: Er sagt, dass die Gelder durch eine kritische Wirtschafts- und Infrastrukturbank geprüft wurden und für förderfähig eingestuft wurden. Zum Teil wurden die einzelnen Maßnahmen sogar schon in der Gemeindevertretung besprochen und beschlossen.

Weiter sagt er, dass jährlich Finanzgespräche geführt werden, da die Mittel ja nicht vom Himmel fallen. Diese sind wohl zum Teil durch den Landeshaushalt gedeckt. Allerdings frage ich mich: wenn die einzelnen Projekte noch nicht komplett erarbeitet sind und es jedes Jahr neue Finanzgespräche geben muss, wie gut gedeckt sind dann die Mittel im Haushalt wirklich? Und hat das mit dem Pokerspiel nicht doch einen kleinen Wahrheitsgehalt? Das dürfte sich zeigen. Ich stecke ja leider zu wenig drin im Gemeindeparlament. Ich kenne zwar ein paar Leutchen davon, aber alle bei weitem nicht. Außerdem spreche ich mit den wenigsten regelmäßig. Bin wohl zu viel in Wiesbaden unterwegs. 😀

Mal schauen wie das Projekt Dorferneuerung weitergeht. Vielleicht geh ich auch mal zu einem solchen Termin hin. Die nächste wäre bereits am Mittwoch. Nun. Mal schauen. Da komme ich ja erst um 18.30 Uhr nach Hause. Vielleicht interessiert die Leute da, auch die Einschätzung der Dorfjugend.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*