Gastbeitrag: Öffentliche Verkehrsmittel

Heute gibts noch einen Gastbeitrag im Blog. Er kommt von einer Freundin von mir( An Drea), die mal was über den ÖPNV schreiben wollte. Es ist ihr erster Artikel, also viel Spaß:

Öffentliche Verkehrsmittel – Umweltschützen oder Pünktlich, Sicher und Bequem am Ziel ankommen?

Als ich vorgestern mal wieder mit dem Bus unterwegs war, kam mir ein altes Thema in den Sinn, welches mich schon seit längerem beschäftigt.
Im Bus las ich, dass uns zum Fahrplanwechsel im Dezember wieder eine Fahrpreiserhöhung erwartet. Seit Jahren bin ich aus schulischen Gründen nun auf den Bus angewiesen und seit Jahren dreht sich die Preisspirale nach oben. Doch auf mehr Service und Qualität der Beförderung wartet man vergebens. Im Gegenteil: Das Reisen mit dem Bus wird immer mehr zur Qual. Die RMV preist immer ihre Schülerfreundlichkeit an, doch umgesetzt wird davon nichts. Gerade Wiesbadener Schüler/innen, die in Aarbergen wohnen, merken, wie sehr der RMV doch auf den Schülertransport eingestellt ist. Endet vor den Ferien der Unterricht nach der 3. Stunde, wartet man meist 1 ½ Stunden auf den nächsten Bus nach Hause. Auch werden zu den Stoßzeiten, wo die meisten Schüler fahren die teilweise schon museumsreifen Busse ausgegraben und diese auf die Strecken geschickt. Mal steigt einem der Geruch kaputter Bremsen in die Nase, mal bekommt man eine gratis Dusche, weil die Decke undicht ist, im Sommer bietet der RMV einen gratis Saunabesuch, da diese doch sehr alten Busse über keine Klimaanlage verfügen und im Winter ist das ein oder andere Stoßgebet von Nöten, wenn man sieht, mit welchen Reifen die Busse durch Schnee und Eis heizen. Auch scheinen viele Busfahrer mit dem Schülerverkehr überfordert und verhalten sich vermehrt unfreundlich den Fahrgästen gegenüber. Der Service leidet massiv. Auch der Unmut der Schülerschaft steigt immer weiter, denn allein die Fahrpläne scheinen nur zur Verzierung an den jeweiligen Bushaltestellen zu hängen. Ist erst mal Dienstbeginn des Busfahrers, so kann man damit rechnen, dass dieser 5-10 Minuten sicher zu spät erscheint, wenn er denn erscheint, denn schon oft stand ich an einer Bushaltestelle und bewunderte das Wandern des Zeigers bis nach einer Stunde der nächste Bus kam. Wenn der Feierabend ruft, scheinen die Busfahrer es auf einmal richtig eilig zu haben. So wollte ich Beispielsweise eines Sonntags von Aarbergen-Kettenbach nach Limburg fahren. Da der Bus um 12:41 fuhr, machte ich mich bereits frühzeitig auf den Weg, dass ich um 12:30 an der Bushaltestelle gewesen war. Schon von weitem sah ich den Bus auf die Bushaltestelle zusteuern, daher rannte ich und befand mich um 12:28 im Bus, wo dieser auch schon abfuhr. Oftmals habe ich es auch schon erlebt, dass ich überpünktlich an der Bushaltestelle ankam, vom Bus nur noch die Rücklichter erkennbar waren. Ruft man nun beim RMV an um dies zu melden, so erfährt man, dass diese nicht dafür zuständig wären. Der RMV sei nur für die Fahrpläne verantwortlich, den Busverkehr an sich übernehmen externe Busunternehmen, an die die Strecken vergeben werden, nach günstigstem Angebot. Also telefoniert man sich durch 4-5 Busunternehmen, bis man endlich das Richtige erwischt. Weiterhelfen können diese dann meistens auch nicht.
Ich kann verstehen, dass man bei so meist schon katastrophalen Zuständen lieber auf das Auto umsteigt. Auch wenn man der Umwelt zu liebe auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen sollte, so möchte doch wenigstens jeder eine Garantie haben, dass man lebend und pünktlich am Ziel ankommt und um dies zu gewährleisten ist man meist mit dem Auto besser dran.
Bekanntlich stirbt die Hoffnung zu Letzt und so hoffe ich, dass mit einer weiteren Preissteigerung endlich mal wieder mehr Service und Reisequalität geboten wird und nicht nur die Geldquelle Personentransport bis zum versiegen ausgeschöpft wird.

Man hat schon seine Last mit dem RMV. Wenn ich da immer ma so Twitter verfolge, ist das schon ne wahre Pracht… Also es ist nicht nur bei uns so schlimm. Noch dazu ist der RMV wohl auch der teuerste Verbund in Deutschland. Jedenfalls hab ich das mal gehört. Ich kanns grad nicht verifizieren.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*