Powerwolf ab Freitag auf Europa-Tour

Ende der Woche geht es für alle Powerwolf Fans wieder los. Die Jungs gehen auf Europa-Tour und sie haben natürlich auch einige Stationen in Deutschland im Gepäck.

Los geht am Freitag in Ingolstadt. Die kompletten Daten für die deutschen Stops gibts hier natürlich auch

05.02. Ingolstadt|Westpark
26.03. Karlsruhe|Substage
31.03. Erfurt|HSD
01.04. Frankfurt|Batschkapp

Als Support spielen Battle Beast auf und bis auf den Termin in Ingolstadt auch Serenity.

Wir sind vielleicht in Frankfurt dabei. Die Tickets für Frankfurt gibts hier.

Keine andere Metal-Band hat in den letzten Jahren eine solche Erfolgskurve hingelegt: Mit „Preachers Of The Night“ gelang Powerwolf 2013 das, was kaum einer Metal-Band je geglückt ist: Die Wölfe enterten Platz eins der deutschen Albumcharts! Im Sommer 2015 wurde das neue, inzwischen sechste Album ‚Blessed & Possessed‘ von der Kette gelassen, welches die einzigartige Erfolgsgeschichte fortsetzt – gekrönt von Charterfolgen (u. a. 9 Wochen in Folge in den deutschen TOP-101-Albumcharts!), ausverkauften Tourneen in vielen Ländern und Premiumpositionen auf den größten Sommerfestivals (u. a. Wacken, Masters Of Rock, Summer Breeze). Es besteht wohl kein Zweifel, dass Powerwolf damit ihre einzigartige Erfolgsgeschichte fortsetzen!

Der musikalische Stil ist bei Powerwolf nicht der einzige Aspekt, der sie wahrlich einzigartig macht. Von Beginn an präsentierte die Band ein starkes inhaltliches wie optisches Konzept, das ihrer Musik den perfekten Rahmen verleiht. Das beginnt bei den mit Wortspielen gespickten Texten und geht über die liebevoll und plakativ gestalteten Artworks bis zu der aufwändigen, opulent ausgestatteten Bühnenshow inklusive stimmiger Requisiten und natürlich der passend düsteren Aufmachung aller Bandmitglieder.

Denn Powerwolf überzeugen nicht nur auf Konserve, sondern auch auf der Bühne, wo sie sich als wahre Meister des Entertainments erweisen, die bei jedem Auftritt gemeinsam mit ihren Fans eine riesige Metal-Party feiern. Powerwolf verlassen sich nicht nur auf ihre großartigen Songs, sie halten eine wahre Metal-Messe ab und spielen gekonnt mit religiösen/spiritistischen Elementen. Die stimmige Lichtshow sorgt ebenso wie die sakral gestalteten Bühnenbilder für die angemessen feierliche Stimmung, und ohne die obligatorische Segnung durch Frontpriester Attila lässt die Band keinen ihrer Metal-Jünger nach Hause. Powerwolf vereinen einfach alle Aspekte zu einem mitreißenden, Gänsehaut evozierenden Gesamterlebnis, das ihnen den Ruf als eine der besten Live-Bands überhaupt eingebracht hat. Spätestens live kriegt der Wolf jeden!

Powerwolf sind:
Attila Dorn – Gesang
Matthew Greywolf – Gitarre
Charles Greywolf – Bass
Falk Maria Schlegel – Orgel/Keys
Roel van Helden – Drums

Falls ihr euch das Album noch besorgen wollt:

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*