J.B.O. – 11

JB_11-C_1500x1500
Am 08.07. kommt das neue J.B.O. Album „11“ in den Handel. Ich hatte die Möglichkeit bereits vorab rein zuhören. Das Album hat 17 Tracks wovon 4 keine Songs sind.
Das Album fängt recht stark an mit dem Song „Wir lassen uns das Blödeln nicht verbieten“. Der Song geht direkt gut nach vorne und macht Spaß zu hören. Aber bereits beim zweiten Song „Panzer Dance“ frage ich das ganze soll. Musikalisch gehört der Song zu den üblichen Cover-Songs die mal mehr mal weniger lustig sind. Bei diesem muss ich gestehen, als ich ihn das erste mal hörte musste ich lachen. Beim zweiten mal allerdings schon nicht mehr. Der Song ist einmal witzig, danach leider nicht mehr.

Beim dritten Song „Metaller“ wird es zum Glück wieder besser. Reicht aber leider nicht an das ältere „I dont like Metal“ ran. J.B.O. hat auch bereits das erste Lyric-Video zu den Songs veröffentlicht. Das ist der Song „Wacken ist nur einmal im Jahr“. Nunja es lässt sich zwar besser anhören als das Original „Malle ist nur einmal im Jahr“, aber von gefallen kann keine Rede sein. Auch der nächste Song „Verliebt“ kommt nicht an andere ähnliche ältere Songs heran. Das alte „Ich liebe dir“ ist um einiges besser. Noch dazu finde ich den Gesang teilweise ziemlich schief. Was zwar vermutlich Absicht war aber halt nicht sehr gut klingt.

Die Songs „Jetzt ist halt heut“ und „5 Minuten“ gehen irgendwie beide nicht an mich. Ich kann mich nicht mit Ihnen anfreunden. Zumindest anhören kann ich die Songs noch. Im Gegensatz zum vorletzten Song „Söderla“ der im Pressetext angepriesen wurde. Ich kann mir den nicht wirklich anhören. Der gefällt mir schon musikalisch überhaupt nicht.

Mit am besten gefallen mir die Songs „Har Har Har“ und „Nürnberg Groove“ liegt aber vielleicht auch daran, dass mir die Originalen tatsächlich sehr gut gefallen. Der letzte Song „M.F.N. for J.B.O.“ ist noch ein recht guter Song. Der auch zum Abschluss des Albums noch mal gut nach vorne geht und wie so häufig findet sich auch auf diesem Album wieder ein Hidden Track. Aber auch die waren schon mal witziger.

Nachdem ich mir das Album jetzt ein paar mal durchgehört habe frage ich mich, ob sich mein Humor und der von J.B.O. einfach unterschiedlich entwickelt haben. Jedenfalls fand ich frühere Alben wesentlich besser. Alles in allem würde ich dem Album eine Bewertung von 5,5/10 geben und hoffe drauf, dass nächste Album wieder etwas besser wird. J.B.O. Fans werden sich über das Album freuen. Neueinsteiger sollten vielleicht zu einem älteren Album greifen.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*