J.B.O. mit neuem Album

JB_11_P04_Huckleberryking_MediaAnfang Juli ist es soweit. Die Comedy-Metaller aus Erlangen veröffentlichen ihr inzwischen elftes Studio-Album. Es trägt den passenden Namen „11“ und wird am 08. Juli erscheinen. Wer J.B.O. kennt, weiß, dass die Jungs auch immer für einen Spaß zu haben sind. So hat es auf die neue Scheibe der Staatsminister Markus Söder geschafft. Genauer gesagt der Kabarettist Joe Heinrich mit seiner Markus Söder Puppe.

Natürlich gibts zum neuen Album auch eine schöne Tour. Folgende Termine gibt es bereits:

2016
14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
15.10.16 A-Traun, Spinnerei
22.10.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
28.10.16 Hamburg, Markthalle
29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
04.11.16 Erfurt, HsD
05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
11.11.16 A-Wien, Simm City
12.11.16 A-Wörgl, Komma
17.11.16 Berlin, Postbahnhof
18.11.16 München, Backstage Werk
19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
24.11.16 Köln, Live Music Hall
25.11.16 Hannover, Music Hall
2017
03.02.17 Dresen, Tante Ju
04.02.17 Lohr, Stadthalle
11.02.17 Regensburg, Airport Obertraubling
17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
03.03.17 Rostock, MAU Club

Da sollte für jeden etwas dabei sein. Tickets gibts bei eventim oder hier für die Batschkapp

Wenn ihr wollt, könnt ihr euch das Album bereits vorbestellen:

Wolfmother kommen nach Deutschland

wolfmother-silver-wall-0109fujiIm November ist es soweit. Wolfmother kommen nach Deutschland. Ich muss gestehen, ich kenne von Wolfmother bisher nur Victorius. Den Titeltrack der aktuellen Scheibe. Der Song läuft halt auch ständig bei RadioBob. Aber eigentlich klingt der ganz gut. Aber wie gesagt, die Tour kommt erst im November nach Deutschland. Ich hab also noch ein bisschen Zeit mich davon zu überzeugen. Aber hier schon mal die Termine:

15.11.2016 Frankfurt – Batschkapp
16.11.2016 Stuttgart – LKA Longhorn
18.11.2016 Hannover – Capitol
21.11.2016 Saarbrücken – Garage
22.11.2016 Münster – Jovel
26.11.2016 Bremen – Aladin

Tickets gibts ab morgen bei eventim und ab übermorgen bei allen anderen VVK-Stellen. u.a. bei der Batschkapp selbst.

Der Pressetext liest sich so:

Vor knapp einem Monat waren Wolfmother bereits bei uns auf Tour und haben einen großartigen Eindruck hinterlassen. Von Anfang an war klar: Ein Andrew Stockdale fliegt nicht um den halben Erdball aus Australien hierher, um große Reden zu halten. Stattdessen waren die Konzerte reine heilige Messen des Riffs und des Stoner Rock. Mit Schlagzeuger Alex Carapetis und Bassist Ian Peres, der nebenbei auch noch die Keys bediente, hat Mastermind Stockdale offenbar nach vielen Umbesetzungen endlich die beiden kongenialen Musiker gefunden, mit denen er seinen Sound komplett umsetzen kann. Also geht es von null auf hundert in keiner Sekunde los durch ein Set, das mit dem Titelsong der neuen Platte „Victorious“ beginnt, bis zum traditionellen Abschluss „Joker & The Thief“ vom Debütalbum. Ein Set, das Tempo und die Energie hochhält und durch das gesamte Schaffen des Trios rauscht. Die Grammy-Gewinner brachten „einen zugleich dichten als auch differenzierten Sound auf die Bühne“ (hooked-on-music.de) und „lieferten unwiderstehlichen Hard Rock ab, der zeitweise an Größen wie Black Sabbath, The Doors oder Led Zeppelin erinnerte, und hatten damit das Publikum sofort auf ihrer Seite“ (monkeypress.de). Das Publikum wusste auch, welche Antwort es geben musste: Moshpit, Stagediving, Luftgitarre, Mitsingen, das ganze klassische Programm bis zur völligen Erschöpfung vor und auf der Bühne. Wolfmother sind immer noch eine der größten Live-Bands im Rock, das haben sie wieder einmal eindrücklich unter Beweis gestellt. Im Sommer gehen die drei auf Festival-Tour – unter anderem sind sie beim Highfield dabei -, und jetzt haben Andrew Stockdale und Wolfmother den zweiten Teil ihrer Tour für den Herbst bestätigt.

Wer die Band besser kennt als ich und sich das Album zulegen möchte, weil er es noch nicht hat, der wird hier fündig 🙂

Jomsviking Tour von Amon Amarth

amonamarth-rpdatesDie schwedischen Heavy Metal Wikinger haben die größte Tour ihrer bisherigen Karriere angekündigt. Die Tour folgt dem überaus erfolgreichen zehnten Studioalbum „JOMSVIKING“ welches u.a. in Deutschland direkt auf die 1 eingestiegen ist. Nach 3 Jahren kommen sie endlich wieder nach Deutschland. Sie haben es jedenfalls geschafft in den verganngen Jahren immer mehr Fans zu erreichen und eine immer größere Fanbase aufzubauen.

Update: Als Support für die Shows in Deutschland sind „Testament“ und „Grand Magus“ bestätigt worden.

Während ihrer großen Europatour macht Amon Amarth auch für 6 Shows in Deutschland halt.

10/28/16 Oberhausen @ Turbinenhalle
10/29/16 Hamburg @ Alsterdorfer Sporthalle
11/17/16 Offenbach @ Stadthalle
11/18/16 Ludwigsburg @ MHP Arena
11/19/16 Munich @ Zenith
11/26/16 Geiselwind @ Eventhall

Tickets für die Konzerte gibt’s es hier http://www.amonamarth.com/tour-dates

Amon Amarth line-up:
Johan Hegg – Vocals
Ted Lundström – Bass
Johan Söderberg – Guitar
Olavi Mikkonen – Guitar
Jocke Wallgren – Drums

Deep Purple auf der Loreley

FREY_23062013025Am 30.07. wird das berühmteste Riff der Rockgeschichte über den Rhein hallen. Deep Purple werden Ihre Klassiker zum besten geben. Sei es das allseits bekannte und beliebte Smoke on the water. Natürlich werden auch andere Klassiker der Jungs um Ian Gillian, Roger Glover und Ian Paice nicht fehlen. Genannt seien hier stellvertretend: „Highway Star“, „Hush“ oder „Woman from Tokyo“. Die Tour der Jungs führt sie durch mehrere Städte in Deutschland und überall sind andere Special Guests im Vorprogramm. Die Tourübersicht sieht wie folgt aus:

19.07.16 München, Tollwood (Support: The Wake Woods)
20.07.16 Fulda, Domplatz (Special Guest: Marillion)
22.07.16 Dresden, Junge Garde (Special Guest: Toseland)
23.07.16 Krefeld, KönigPalast (Support: DeWolff)
30.07.16 St. Goarshausen/Loreley, “Deep Purple On The Rock” (Special Guests: Blues Pills, Toseland, The White Dukes) – Einlass: 16 Uhr, Beginn: 17 Uhr 30
31.07.16 Mosbach, Am Burggraben (Special Guests: Blues Pills)
Einlass: 18 Uhr 30, Beginn: 20 Uhr

Die Karten kosten zwischen 49 und 69 € (zzgl. Gebühren) und sind erhältlich bei myticket.de und unter der Hotline 01806 – 777 111 (0,20€/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60€/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), bei ticketmaster.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Sold Out Award für Udo Dirkschneider

IMG_0032Wow. Udo Dirkschneider hat es auf seiner aktuellen Solotour geschafft den Sold Out Award zu bekommen. 31 von 48 Europa-Konzerten waren komplett ausverkauft. Der Award wurde ihm im Rahmen seiner Show in Heidelberg vergangenen Sonntag überreicht. Wer Udo Dirkschneider nicht kennt, sollte sich dringend die Anfänge von ACCEPT reinziehen. Dort war er früher Sänger und schaffte mit ihnen auch den Durchbruch. Ohne seine Stimme wäre ACCEPT vielleicht nie so bekannt geworden.

Das schöne: Die Tour wird fortgesetzt. Allerdings erst Ende des Jahres. Allerdings hier schon mal die bisher angekündigten Konzerte:

01.11. NOR-Oslo – Vulcan Arena
03.11. SWE-Umea – Idun
04.11. SWE-Borlaenge – Liljan
05.11. SWE-Orebro – Frimis
06.11. SWE-Linkoeping – Garden
18.11. SWE-Stockholm – Rock at Sea
26.11. RU-Moscow – Stadium Live Club – Aria Fest
03.12. D-Vacha – Vachwerk
08.12. AUT-Dornbirn – Conrad Sohm
09.12. CZ-Brno – Hala Vodova
11.12. D-Oberhausen – Turnbinenhalle
15.12. D-Nuernberg – Loewensaal
16.12. D-Memmingen – Kaminwerk
17.12. D-Karlsruhe – Schwarzwaldhalle – Knock Out Festival
18.12. D-Solingen – Cobra

Dem Pressetext ist zu entnehmen, dass das vielleicht noch nicht alle Konzerte waren. Wer Udo Dirkschneider bisher noch nicht Live gesehen hat, sollte das dringend nachholen.
Die Tickets scheinen bisher nur für Memmmingen im Vorverkauf zu sein. Bei Eventim werden hoffentlich bald weiter Orte hinzugefügt. Trotzdem könnt ihr hier klicken. Ansonsten schaut doch bei Udo direkt auf der Homepage

Running Order RockFels

Die mit Spannung erwartete Running Order für das RockFels (10-11.06.16) auf der Loreley ist endlich veröffentlicht worden.

[b]Für Freitag liest sich wie folgt:[/b]

13:00 Uhr EINLASS
13:55 Uhr Santa Claus Opening
14:00 -14:30 Uhr TXL Band
14:50 – 15:30 Uhr Leaves Eyes
15:55 – 16:45 Uhr RAGE
17:10 – 18:05 SONATA ARCTICA
18:30 – 19:30 Uhr DORO
20:00 – 21:10 ELUVEITIE
21:40 Uhr SUBWAY TO SALLY

[b]und Samstag: [7b]

12:00 Uhr EINLASS
13:00 – 13:30 Uhr OPENER t.b.a
13:50 – 14:30 Uhr MUSTASCH
14:50 – 15:40 Uhr J.B.O.
16:00 – 16:50 – Uhr D-A-D
17:15 – 18:10 Uhr ENSIFERUM
18:35 – 19:30 Uhr UNISONIC
20:00 – 21:10 Uhr EISBRECHER
21:40 – 23:40 Uhr AVANTASIA (120 Minuten)

Der Opener für Samstag wird noch bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um einen Bandcontest der noch gewonnen werden muss. Das Finale dieses Contest findet am 26.05. statt.

Tickets fürs RockFels gibts unter Ticket ohne Camping oder Ticket mit Camping

RockFels Festival 2016

In diesem Jahr findet bereits zum zweiten mal das RockFels Festival auf der Loreley statt. Die Location bietet sich für ein solches Festival natürlich an. Wir konnten in den letzten Jahren bereits mehrfach an Veranstaltungen dort teilnehmen. Auch den RockFels Vorgänger, dass Metalfest, haben wir auf der Loreley erlebt. Dank des Amphitheater mäßigen Aufbau sieht man eigentlich an jeder Stelle ziemlich gut und der Biergarten lädt zu einem romantischen Blick in die Ferne ein.

Wer bisher noch kein Konzert/Festival auf der Loreley erlebt hat, sollte das dringend nachholen. Das Rockfels ist hierfür perfekt geeignet. Also nichts wie hin. Tickets fürs RockFels gibts unter Ticket ohne Camping oder Ticket mit Camping

ROCK-FELS Open Air Loreley – Am 10. Und 11. Juni 2016 geht es weiter
Terminumzug in den Juni

St. Goarshausen – Malerischer lässt sich in Deutschland garantiert nicht rocken: am 10. Und 11. Juni 2016 präsentiert sich die Loreley wieder als Deluxe-Festivalareal für Rock- und Metal-Fans. Dann findet dort das ROCK-FELS Festival statt, das in diesem Sommer sein erfolgreiches Debüt gab – dieses Mal rund zwei Monate früher, im Juni bereits. In Kürze werden erste Bands bekanntgegeben.

Während andere Festivals oftmals von unwegsamem Gelände, langen Wegen von Campingplatz zur Bühne und wenig Chance auf Schatten und Sitzplätze dominiert werden, bietet das ROCK-FELS Festival ganz andere örtliche Voraussetzungen. Die traumhafte Rheintal-Kulisse ermöglicht „Deluxe“-Festivalbedingungen, die auch all jenen Open Air-Besuchern gerecht werden, die nicht mehr zwingend matschige Wiesen und die Weitläufigkeit einer Prärie erleben möchten.

Bereits bei zahlreichen Freiluft-Events hat sich die Loreley als nicht nur optisch wunderschöne und anspruchsvolle Location bewährt, sondern auch als eine, in der man gechillt, familiär und stressfrei Zeit genießen kann. Eine perfekte Mischung aus Rock-Konzert, gemütlichem Biergarten und Kurzurlaub in einer der landschaftlich spektakulärsten Gegenden Deutschlands.

Im nächsten Jahr wird das Festival rund zwei Monate früher als ursprünglich geplant, nämlich bereits im Juni anstatt im August stattfinden. Grund dafür sind terminliche und organisatorische Gründe. „Wir haben damit auch vielfachen Besucherwunsch berücksichtigt“, so die Veranstalter. „Mitte August sind einfach sehr viele andere Veranstaltungen, außerdem ist Urlaubs- und Hauptreisezeit. Der Juni sollte da wesentlich entspannter sein.“

Bereits am Donnerstag, den 9.6. wird das Festival wieder mit einer Warm Up Party im Biergarten Loreley beginnen, Freitag Vormittag winkt eine Besichtigung einer Burg für eine limitierte Teilnehmerzahl. Dank einer Kooperation mit einer örtlichen Winzergenossenschaft soll es im kommenden Jahr sogar zwei eigene Festival-Weine geben.

Wer sich für Mittelalter und Burgen oder aber für Weinkultur interessiert, dem hat die Gegend auf jeden Fall einiges auch abseits des Festivals zu bieten.