Schlacht im Netz

Seit geraumer Zeit gibt es einen (bewaffneten) Konflikt im Netz. Diesen könnten man fast als Kriegsähnliche Zustände bezeichnen, was man umgangssprachlich Krieg nennt. Das ganze läuft zwar nur verbal ab, dennoch ist erstaunlich mit anzusehen. Auf Facebook gibt es eine Pro Guttenberg Gruppe die mittlerweile an die 500.000 Leute beherbergt und den Kerl alle wieder haben wollen. Auf Twitter ist es genau das Gegenteil. Mir ist auf Twitter bisher keiner untergekommen, der Guttenberg wieder haben möchte. Ich persönlich finde es allerdings auch sehr schleierhaft wie die Leute unseren Doktor Copy & Paste wieder haben möchten. Selbst das ehemalige Nachrichtenmagazin ist erstaunt über die Beliebtheit von Gutti. Mir persönlich ist Guttenberg zu Aalglatt. Aber mal ein paar Argumente, warum Guttenberg eben NICHT wieder kommen sollte, da er nicht wirklich der angeblich ehrliche Minister war, wie er dargestellt wird.

Weiterlesen

Profilbanner bei Facebook

Seit kurzem gibts ja diese komischen Profilbanner bei Facebook. Ich hab zwar schon häufiger gesehen, dass es diese Dinger gibt, aber mir bisher immer gedacht: „Wieder so ne Funktion die eigentlich keine Sau braucht“. Der Meinung bin ich auch immer noch. Allerdings hab ich gestern erfahren, dass man diese Banner missbrauchen kann. Jeder kann so ein Profilbanner erstellen. Vorzugsweise für seine eigene Seite. Allerdings ist es wohl auch möglich das ganze bei andern zu erstellen und spätenstens da hört der Spaß auf. Das hat hohes Missbrauchspotenzial.

Mehr dazu gibts bei Max

Neustes Facebook Feature

Ihr habt bestimmt mitbekommen, dass Facebook demnächst ein neues Feature veröffentlichen möchte. Dabei handelt es sich um eine Gesichtserkennung. Diese Gesichtserkennung soll laut Zuckerberg das Hochladen und taggen von Fotos erleichtern. Das mag in erster Sicht ein schönes nützliches Feature sein, aber natürlich ist dieses Feature von vonherein eingeschaltet und muss erst mal in den tiefsten Tiefen der Datenschutzeinstellungen von Facebook deaktiviert werden, wenn man es nicht haben will. Was ich natürlich JEDEM empfehle, den eine solche Gesichtserkennung kann auch für andere Dinge missbraucht werden.

Weiterlesen